Garnelen

Der Begriff Garnele ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Krebstiere, die nicht direkt miteinander verwandt, jedoch ähnlich beschaffen sind. Charakteristisch ist der langgezogene und schmale Körper, der von einem dünnen Panzer bedeckt wird. Neben tiefgekühlten Garnelen, die bereits bis auf die Schwanzflosse geschält sind, sind im deutschen Handel auch frische Garnelen erhältlich. Bei diesen müssen vor dem Verzehr Kopf, Beine, Schale, Darm und Schwanzflosse entfernt werden.

Bei Garnelen werden mehrere Sorten unterschieden, die sich vor allem durch ihre Größe charakterisieren lassen:

  • Sogenannte Shrimps, Krevetten oder Prawns zählen zu den kleinen Garnelen und weisen eine Größe von circa vier Zentimetern auf
  • King Prawns und Gambas sind wesentlich größer und können über zehn Zentimeter lang sein

Außerdem ist zu beachten, dass vorbehandelte und abgepackte Garnelen im Kühl- beziehungsweise Tiefkühlregal bereits vorgekocht wurden.

Die Zubereitung von Garnelen

Garnelen können sehr vielseitig zu schmackhaften Gerichten verarbeitet werden. Beispielsweise sind sie ein wichtiger Bestandteil im spanischen Reisgericht Paella, darüber hinaus können sie unter anderem in Pastasoßen oder in Salaten als Zutaten Verwendung finden.

Beim Kochen von Garnelen sollte beachtet werden, dass eine zu lange Garzeit dazu führt, dass die Meerestiere zäh werden. Dies trifft vor allem auf bereits vorgekochte Exemplare zu: Diese sollten nur kurz angebraten werden oder in einem Sud nachgaren.

Einfach online bestellen:

Wir kaufen für Sie ein!

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop