Fruchtsäfte

Fruchtsäfte zählen zu den alkoholfreien Getränken und weisen einen Fruchtgehalt von 100 Prozent auf: Zuckerzusätze sind bei ihrer Herstellung ebenso wenig erlaubt wie Farb- und Konservierungsstoffe. Im Gegensatz dazu besteht Fruchtnektar aus Saft, Fruchtmark, Wasser und Zucker. Oft werden hierfür Obstsorten verwendet, die von Natur aus Säure enthalten.

    Auswahl von Fruchtsäften

    Orangensaft gilt als Klassiker zum Frühstück, aber auch Multifruchtsaft (häufig unter der Bezeichnung Multivitaminsaft angeboten) erfreut sich großer Beliebtheit. Alle Säfte, die aus mehreren Fruchtsorten gewonnen werden, müssen als solche gekennzeichnet werden. Die einzelnen Bestandteile werden auf dem Etikett des Getränks aufgeführt.

    Typische Fruchtsäfte

    • Orangensaft
    • Apfelsaft
    • Multivitaminsaft
    • Traubensaft
    • Ananassaft
    • Kirschsaft
    • Bananensaft
    • Mangosaft

    Darüber hinaus finden sich Gemüsesäfte wie Tomaten- und Karottensaft im Sortiment der Einzelhändler.

    Herstellungsmethoden von Fruchtsäften

    Neben verschiedenen Ausgangsstoffen werden auch unterschiedliche Produktionstechniken zur Gewinnung von Fruchtsäften eingesetzt.

    • Naturtrüber Saft: Naturtrüber Saft wird wie konventioneller Fruchtsaft aus gepressten Früchten gewonnen. Allerdings findet keine Filtrierung statt, weshalb das fertige Produkt weniger klar aussieht.
    • Direktsaft: Die Bezeichnung Direktsaft unterliegt keiner gesetzlichen Definition, sondern unterstreicht den Unterschied zum Fruchtsaft aus Konzentrat. Der gepresste Fruchtsaft wird pasteurisiert, um eine längere Haltbarkeit des Produkts zu gewährleisten.
    • Fruchtsaft aus Konzentrat: Naturtrüber Saft wird wie konventioneller Fruchtsaft aus gepressten Früchten gewonnen. Allerdings findet keine Filtrierung statt, weshalb das fertige Produkt weniger klar aussieht. Die Bezeichnung Direktsaft unterliegt keiner gesetzlichen Definition, sondern unterstreicht den Unterschied zum Fruchtsaft aus Konzentrat. Der gepresste Fruchtsaft wird pasteurisiert, um eine längere Haltbarkeit des Produkts zu gewährleisten. Dem Fruchtsaft wird durch schonendes Erhitzen Wasser entzogen. So verringert sich das Volumen und damit der benötigte Raum für Lagerung und Transport. Zudem ist es möglich, das Konzentrat im gefrorenen Zustand zu befördern. Erst am Zielort wird es mit Wasser versetzt.

    Einfach online bestellen:

    Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

    Zum Lebensmittelshop