Curry

Das exotische Curry zählt zu den beliebtesten Gewürzsorten der Welt. Tatsächlich handelt es sich hierbei um eine Gewürzmischung. Sie kann sowohl für indische Gerichte wie das gleichnamige Fisch-, Hähnchen- oder Gemüsecurry genutzt werden als auch für deutsche Spezialitäten wie die beliebte Currywurst. International wird Currypulver vor allem in den folgenden Ländern für traditionelle Gerichte eingesetzt:

  • Großbritannien
  • Deutschland
  • Niederlande
  • Japan
  • Schweiz

Woraus besteht Currypulver?

Curry ist kein eigenständiges Gewürz, sondern eine Mischung aus einer Vielzahl von Komponenten. Sie stammen allesamt aus der indischen Küche. Currypulver weist kein einheitliches Mischverhältnis auf und variiert je nach Hersteller. Die Gewürzmischung wird in der Regel industriell zu einem gleichmäßigen Pulver verarbeitet, kann aber auch im heimischen Mixer selbst hergestellt werden.

Currypulver kann sich aus diesen Gewürzen zusammensetzen:

  • Kurkuma (verantwortlich für die gelbe Farbe)
  • Kreuzkümmel
  • Koriander
  • Pfeffer
  • Bockshornklee
  • Piment
  • Ingwerpulver
  • Knoblauch
  • Zimt
  • Nelken
  • Kardamom
  • Senf
  • Paprikapulver
  • Muskatnuss
  • Chilipulver (beispielsweise für das besonders scharfe Madras-Currypulver)

Kochen mit Curry

Die Gewürzmischung passt zu zahlreichen Gerichten und verfeinert diese mit einer würzig-exotischen Note. Dazu zählen viele Fleisch- und Geflügelsorten, Fisch und Gemüse. Zu Speisen, die Obst enthalten (beispielsweise Mango oder Ananas), stellt das Currypulver einen Kontrast dar.

Currypulver entfaltet sein Aroma noch intensiver, wenn es vor der Zugabe anderer Zutaten zunächst in Fett angebraten wird.

Einfach online bestellen:

Wir kaufen für Sie ein!

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop