Chaumes

Die milde Käsesorte Chaumes stammt aus Frankreich und wird von der sogenannten Fromagerie des Chaumes hergestellt. Er zählt zu den Weichkäse-Sorten: Der Teig ist sehr geschmeidig, sodass er sich besonders leicht auf Broten oder Brötchen verteilen lässt.

    Merkmale des Chaumes

    Der Chaumes wird aus pasteurisierter Kuhmilch aus dem französischen Périgord hergestellt und zeichnet sich durch eine verhältnismäßig kurze Reifezeit von vier Wochen aus. Innerhalb dieses Zeitraums wird er mit Salzwasser und sogenannten Rotschmierebakterien behandelt: Diese verleihen dem Käse seine charakteristische rötliche Oberfläche und seinen würzigen, aromatischen Geschmack.

    Er ist zudem sowohl gluten- als auch laktosefrei (der Laktosegehalt beträgt unter 0,1 Prozent pro 100 Gramm Käse). Der Käselaib weist einen Durchmesser von 20 bis 30 Zentimetern und ein Gewicht von etwa zwei Kilogramm auf.

    Gerichte mit Chaumes

    Chaumes schmeckt besonders gut auf frischem Brot oder Brötchen. Auch Feigen beziehungsweise Feigensenf stellen einen harmonischen Kontrast zur würzigen Note des Weichkäses dar. Bevorzugt wird der Chaumes mit Rotwein (vor allem Bordeaux) oder Bier serviert.

    Beliebte Gerichte mit Chaumes sind die folgenden:

    • Käse-Lauch-Suppe
    • Salat mit Chaumes und Feigen
    • Hackfleisch-Auflauf mit Chaume überbacken
    • Bratkartoffeln mit Chaume und Rosmarin
    • Wraps gefüllt mit Gemüse, Wurst- und Chaume-Stücken

    Einfach online bestellen:

    Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

    Zum Lebensmittelshop