Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Allgäuer Emmentaler

Emmentaler zählt zu den klassischen Schweizer Käsesorten und hat im Kanton Bern seinen Ursprung. Der Hartkäse wird aus unbehandelter Kuhmilch hergestellt. Allgäuer Emmentaler ist seit 1997 ein geschützter Begriff für Sorten, die nur im Allgäu produziert werden dürfen. Zudem müssen sie zu einhundert Prozent aus Rohmilch von Allgäuer Kühen bestehen.

Herstellung von Allgäuer Emmentaler

Auch der Herstellungsprozess von Emmentaler unterliegt einigen Regeln, die am Ende für den charakteristischen Geschmack des Käses sorgen. Die Rohmilch, die direkt nach dem Melken in einen großen Kupferkessel gegeben wird, muss zunächst mit einem Lab-Enzym zum Gerinnen gebracht werden. Dieses wird aus dem Labmagen von Kälbern gewonnen. Die sogenannte Gallerte (geronnene Milch) wird daraufhin in Stücke geschnitten und erhitzt. Anschließend füllt man den Käsebruch in eine Form und presst ihn ein paar Tage lang. Die fertigen Laibe schwimmen dann in Salzwasser, bis sie eine goldgelbe Rinde bilden. Nach dieser Behandlung reifen sie mindestens drei Monate lang im Gärkeller.

Geschmack und Aussehen

Emmentaler weist einen milden Geschmack auf, der ein leicht nussiges Aroma hat. Er wird als Ganzes als runder Laib angeboten oder fertig geschnitten. Das Käseinnere ist hellgelb, sehr fest und hat die charakteristischen Löcher, die durch minimale Heustückchen entstehen, die noch in der Milch enthalten sind.

In der Küche

Der Käse kann pur genossen oder durch Erhitzen geschmolzen werden. Aufgrund seiner hervorragenden Schmelzfähigkeit wird er gerne zum Überbacken verschiedener Speisen verwendet. Der Allgäuer Emmentaler ist traditionell auch Zutat für die klassischen Käsespätzle.

Einfach online bestellen:

Wir kaufen für Sie ein!

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop