Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Erfahrungsbericht von Alice Sarah Fengler

Warum ich mich als Trainee bei real beworben habe?! Nach meinem dualen Studium im Handel wollte ich schnell Verantwortung übernehmen und gezielt auf eine Führungsposition vorbereitet werden. Das alles bietet mir real in vollem Umfang!

Das 24-monatige Trainee-Programm bei real ist in verschiedene Phasen gegliedert und bereitet einen schrittweise auf die Aufgaben eines Geschäftsleiters vor.

Zunächst lernt man ein SB-Warenhaus von Grund auf kennen d.h., man durchläuft alle Abteilungen vom Wareneingang über diverse Food- und Non-Food-Abteilungen bis hin zur Kasse. Gleichzeitig wird man mit den Aufgaben eines Team-Leiters vertraut gemacht. Im nächsten Schritt wechselt man selbst in die Rolle des Team-Leiters und ist damit für die Mitarbeiterführung und den wirtschaftlichen Erfolg einer Abteilung verantwortlich. Parallel arbeitet man eng mit dem Geschäftsleiter zusammen und bekommt so einen detaillierten Einblick in dessen Aufgabengebiet. In der letzten Phase des Programms sammelt man eigene Erfahrungen als Geschäftsleiter, indem man bspw. dessen Vertretung übernimmt.

Neben der praktischen Ausbildung im Markt finden für die Trainees regelmäßig Seminare statt. Diese unterstützen neben der fachlichen Weiterbildung vor allem die persönliche Entwicklung.

Während des gesamten Programms wird man von einem Paten betreut, welcher den Trainee fachlich- und persönlich berät und u.a. die Marktwechsel koordiniert. Gleichzeitig ist er in Zusammenarbeit mit der Personalentwicklung dafür verantwortlich, dem Trainee regelmäßig Feedback zu geben. Hier werden Schwächen und Stärken in der bisherigen Ausbildung aufgezeigt und ggf. entsprechende Maßnahmen zur Verbesserung eingeleitet. Gleichzeitig werden weitere Ausbildungsschritte besprochen und festgelegt.

Um das Trainee-Programm erfolgreich absolvieren zu können, sind bestimmte Anforderungen unabdingbar. Zunächst ist ein betriebswirtschaftliches Studium zwingend erforderlich. Gleichzeitig sollte man erste Erfahrungen im Handel gesammelt haben z.B. während des Studiums/Praktikums.

Um den stressigen Alltag im Handel als Führungskraft erfolgreich zu bewältigen, muss man vor allem schnell lernen, eigenständig arbeiten und sich immer wieder gekonnt in neuen Situationen zu recht finden können. Dies erfordert in erster Linie die Kompetenz zur Veränderung, zielorientiertes unternehmerisches Denken und Handeln und hohe Einsatzbereitschaft.

Der Kunde und eigene Mitarbeiter stehen für eine Führungskraft stets im Mittelpunkt des eigenen Handelns. Aus diesem Grund sind ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit unverzichtbar.