Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Bewerbungstipps

Mit Deiner Bewerbung stellst Du in der Regel den ersten Kontakt zum Unternehmen her. Daher sollte Deine Bewerbung einen guten Eindruck hinterlassen und bei dem Unternehmen Interesse daran wecken, Dich näher kennen zu lernen. Deshalb geben wir Dir einige nützliche Tipps zur Gestaltung Deiner Bewerbungsunterlagen und zum Vorstellungsgespräch.

Allgemeine Tipps

  • Lerne das Unternehmen kennen, für das Du Dich interessierst und informiere Dich beispielsweise auf der Unternehmenshomepage.
  • Informiere Dich über die angebotenen Berufsbilder.
  • Erstelle Deine Bewerbung in Ruhe und mit Sorgfalt und achte darauf, dass Du nichts vergisst.
  • Lege Wert auf Sauberkeit und Richtigkeit Deiner Angaben im Detail und als Ganzes.
  • Lass Deine Bewerbung nochmals von anderen Personen Korrektur lesen.
  • Achte auf Individualität und schreibe nicht nur aus Musterbewerbungen ab.
  • Gib viele Informationen über Dich an, sodass das Unternehmen sich ein besseres Bild machen kann.
  • Erkundige Dich frühzeitig, wann der richtige Zeitpunkt ist, sich zu bewerben.

Beachte: Sich bewerben heißt, für sich werben!

 

Folgende Angaben sollte deine Bewerbung mindestens enthalten

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien der letzten beiden Zeugnisse
  • Eventuell Bescheinigungen / Zertifikate über Praktika oder Kurse

Tipps zum Bewerbungsschreiben

Schon mit dem allgemeinen Bewerbungsanschreiben vermittelst Du einen ersten Eindruck und es entscheidet häufig darüber, ob der Ausbildungsbetrieb sich weiter mit Deiner Bewerbung beschäftigt. Daher achte darauf, dass Du das Anschreiben ansprechend, interessant und ohne Rechtschreibfehler formulierst.
 

Zu folgenden Punkten solltest Du Dir vorab Gedanken machen:

  • Wie lautet die korrekte Bezeichnung des Ausbildungsberufs, für den Du Dich bewirbst und wird dieser in dem Unternehmen auch angeboten?
  • Überlege Dir Gründe dafür, warum Du Dich bei dem Unternehmen bzw. für das gewählte Berufsbild bewirbst und gebe diese im Bewerbungsschreiben mit an.
  • Zeige, dass Du engagiert bist und warum sich das Unternehmen für Dich als Azubi entscheiden sollte.

Tipps zum Lebenslauf

Es ist wichtig, den Lebenslauf klar zu strukturieren und zu gliedern. Auf einen Blick sollten die Stationen Deines bisherigen persönlichen, schulischen und gegebenenfalls auch beruflichen Werdegangs erkennbar sein. Vor allem aber muss ein Lebenslauf lückenlos sein. Halte immer die richtige Reihenfolge bei der Aufführung ein.
Folgende Details gehören in einen Lebenslauf:

  • Persönliche Daten (Name, Anschrift)
  • Schulische Ausbildung
  • Eventuell Ausbildung / beruflicher Werdegang
  • Zusatzqualifizierungen / Kurse sowie besonderes Engagement (Vereinsarbeit, soziales Engagement etc.)

Darüber hinaus können freiwillige Angaben wie Geburtsdatum, Familienstand hinzugefügt werden. In Deinen Lebenslauf gehören zum Schluss noch das Erstellungsdatum und Deine Unterschrift. Wenn Du ein Deckblatt verwendest, kannst Du ein Bewerbungsfoto oben rechts im Lebenslauf einfügen. Ein Foto beizulegen, ist eine freiwillige Entscheidung.

Wenn Du ein Foto beilegst, beachte: Auch hier ist Qualität sichtbar, also sind Automatenfotos oder gar Fotos aus dem letzten Urlaub tabu. Ein Gang zum Fotografen lohnt sich, um einen ordentlichen und guten Eindruck zu vermitteln.
Im Anhang Deiner Bewerbung finden alle für die Ausbildung relevanten Zeugnisse, Zertifikate  und Bescheinigungen Platz. Dazu gehören unter anderem die letzten beiden Schulzeugnisse, Bescheinigungen über absolvierte Praktika oder auch ergänzende Unterlagen (z. B. besuchte Sprachkurse etc.). Bitte lege nur Kopien in Deine Bewerbungsmappe und achte auch hier auf Ordnung und Sauberkeit!

 

Tipps zum Vorstellungsgespräch

Mit einem Termin zum Vorstellungsgespräch hast Du die erste Hürde genommen. Nach dem ersten Eindruck, den Deine Bewerbungsunterlagen vermittelt haben, kommt es nun auf Deine persönliche Präsentation im Gespräch an. Diese ist nicht zu unterschätzen, also ist auch hier eine präzise Vorbereitung notwendig. Beachte für die Vorbereitung und für das Gespräch folgende Tipps:

  • Eine Einladung zum Gespräch solltest Du immer bestätigen bzw. absagen, wenn Du an dem Termin nicht kannst.
  • Informiere Dich über das Unternehmen. Dazu gehören Punkte wie die Rechtsform, die Unternehmensgröße oder auch das Warenangebot.
  • Schau Dir vor dem Gespräch noch mal Deine Bewerbungsunterlagen an, da im Gespräch hierzu Fragen gestellt werden könnten.
  • Achte am Tag des Bewerbungsgesprächs auf Dein Gesamterscheinungsbild. Dazu gehört nicht nur die Kleidung, sondern auch Schmuck oder Make-Up. Wichtig ist, einen adretten und ordentlichen Eindruck zu hinterlassen.
  • Sei in dem Vorstellungsgespräch Du selbst! Alles andere können geübte Personalverantwortliche sehr schnell durchschauen.
  • Achte auf Deine Körperhaltung und auf Deine Wortwahl.
  • Stelle selber Fragen, denn dies ist auch für Dich die Gelegenheit, offene Punkte zu klären. Überdies bekundet das auch Dein Interesse.

Das Vorstellungsgespräch ist ein weiterer wichtiger Schritt im Bewerbungsverfahren, den es zu meistern gilt. Denke daran: In den meisten Fällen gibt es mehrere Bewerber. Aber wenn Du offen, vorbereitet und ehrlich in das Gespräch gehst, steigerst Du Deine Chancen enorm. Und selbst wenn es nicht klappt: Jede Teilnahme an einem Bewerbungsgespräch bringt Dich ein Stück weiter. Du wirst sicherer und kannst eine Menge für Deine Zukunft daraus mitnehmen.