Ein Schluck vollstes Aroma: Ristretto

Ein Ristretto ist eine kräftige Kaffeespezialität aus Süditalien, die oft auch als die Essenz des Kaffees bezeichnet wird. Die Zubereitung ähnelt der des Espresso, der Ristretto schmeckt jedoch intensiver und weniger bitter.

1. Was ist Ristretto?

Unter Ristretto versteht man eine Kaffeespezialität, die auch Espresso Ristretto genannt wird. Tatsächlich unterscheidet man zwischen Espresso, Espresso Lungo und Espresso Ristretto – dabei spielt die bei der Zubereitung verwendete Wassermenge die entscheidende Rolle.

Was bedeutet Ristretto?

Ristretto ist ein italienisches Adjektiv und bedeutet so viel wie geschrumpft oder verkürzt. Ein Espresso Ristretto ist somit ein verkürzter Espresso, was sich vor allem auf die verwendete Wassermenge zurückführen lässt. Alternativ wird das Getränk in Italien auch Caffè Corto, also kurzer Kaffee, genannt. Espresso Lungo hingegen bedeutet langer Espresso – in Österreich wird die Kaffeespezialität als Verlängerter bezeichnet.

Während der klassische Espresso aus Mailand kommt, erfreut sich der Ristretto besonders in Süditalien großer Beliebtheit. Tatsächlich sagt man in Italien, dass der Kaffee kleiner und stärker ausfällt, je weiter südlich man ihn im Land bestellt.

Ristretto im Glas
Ristretto kann in Espressotassen oder -gläsern serviert werden.

Wie trinkt man Ristretto?

Bei Ristretto handelt es sich aufgrund der geringen Menge tatsächlich nur um einen einzigen Schluck Kaffee mit besonders hohem Koffeingehalt. Dieser wird in der Regel pur getrunken, alternativ können Sie diesen auch mit Zucker etwas süßen. Wer dieselbe Menge wie bei einem Espresso bevorzugt, aber nicht auf den intensiven Geschmack des Ristretto verzichten möchte, kann einen Ristretto Doppio – also doppelten Ristretto – zu sich nehmen.

2. Die Unterschiede zwischen Espresso, Espresso Lungo und Ristretto

Je weniger Wasser verwendet wird, desto intensiver ist der Geschmack des Kaffees, da bei allen Zubereitungsarten die Menge an Kaffeemehl (in etwa sieben Gramm) konstant bleibt. Die Durchlaufzeit des Ristretto fällt aufgrund der niedrigeren Wassermenge entsprechend kürzer aus. Da damit auch die Kontaktzeit mit dem Kaffeepulver geringer ist, werden weniger Bitterstoffe extrahiert. Gleichzeitig erhöht sich jedoch die Konzentration der Öle, die aus den Kaffeebohnen gelöst werden, was der Kaffeespezialität einen besonders kräftigen, beinahe schokoladigen Geschmack verleiht.

Espresso Espresso Lungo Ristretto
Espresso
Espresso Lungo
Ristretto
20 bis 25 Milliliter Wasser auf 7 Gramm Kaffeepulver Circa 40 Milliliter Wasser auf 7 Gramm Kaffeepulver 15 bis 20 Milliliter Wasser auf 7 Gramm Kaffeepulver
Lange Kontaktzeit von Wasser und Kaffeepulver Besonders lange Kontaktzeit von Wasser und Kaffeepulver Geringe Kontaktzeit von Wasser und Kaffeepulver
Bitterer Geschmack Weniger intensiver Geschmack, mehr Bitterstoffe Wenige Bitterstoffe und besonders intensiver Geschmack
Besonders hoher Koffeingehalt

3. So bereiten Sie Ristretto zu

Die köstliche Kaffeespezialität kann auf verschiedene Art und Weise zubereitet werden.

3.1 Zubereitung mit einer Siebträgermaschine

Wenn Sie über eine Siebträgermaschine verfügen, sollten Sie für einen Ristretto frisch geröstete und gemahlene Espressobohnen verwenden. Sie haben dabei drei Möglichkeiten der Zubereitung.

Möglichkeit 1:

  1. Legen Sie den regulären Mahlgrad für Espresso fest, sollten Sie auf eine größere Kaffeemenge (15 bis 20 Gramm) setzen.
  2. Nutzen Sie nur 15 Milliliter Wasser anstatt der gewohnten 20 bis 25 Milliliter bei einer Extraktionszeit von 25 Sekunden.

Möglichkeit 2:

  1. Legen Sie einen feineren Mahlgrad als für Espresso fest, können Sie die gleiche Menge an Kaffeemehl beibehalten (7,5 bis 9 Gramm).
  2. Verkürzen Sie die Extraktionszeit auf 15 Sekunden.

Möglichkeit 3:

  1. Legen Sie denselben Mahlgrad und dieselbe Menge an Kaffeemehl wie für einen regulären Espresso fest.
  2. Verkürzen Sie die Extraktionszeit auf 15 Sekunden.

3.2 Zubereitung in der Kaffeekapselmaschine

Viele Kaffeekapselmaschinen bieten ebenfalls die Option an, Ristretto zuzubereiten. Hier können Sie in der Regel die passenden Kapseln dazu kaufen und so das Heißgetränk ganz einfach auf Knopfdruck zubereiten.

3.3 Zubereitung in der Caffettiera

Wenn Sie nur einen kleinen Espressokocher, auch Moka oder Caffettiera genannt, besitzen, müssen Sie nicht auf einen Ristretto verzichten.

  1. Geben Sie die gewohnte Menge Kaffeemehl in den dafür vorgesehenen Behälter der Caffettiera.
  2. Füllen Sie nur die Hälfte der Wassermenge in den unteren Teil des Espressokochers.
  3. Kochen Sie anschließend den Kaffee auf besonders niedriger Flamme, bis das Wasser zu kochen beginnt und der Ristretto im oberen Teil der Caffettiera heraussprudelt.

Was kann ich mit einem Ristretto noch zubereiten?

Aufgrund seines intensiven Geschmacks und seiner niedrigeren Konzentration an Bitterstoffen eignet sich der Ristretto auch für viele Kaffeespezialitäten, die mit Kuh- oder Pflanzenmilch zubereitet werden. So ist er zum Beispiel eine großartige Grundlage für einen Flat White oder Cappuccino. Hier wird jedoch immer ein doppelter Ristretto verwendet, um das Verhältnis von Kaffee und Milchschaum nicht zu beeinträchtigen.

Entdecken Sie nützliche Utensilien für Ihren perfekten Ristretto.

Verwandte Artikel

Redakteur Henk Syring
Redaktionshinweise
Redaktion: Elena Arpogaus

Elena Arpogaus wohnt und arbeitet in Köln. Ihr Studium der Amerikanistik und Geschichte absolvierte sie in München, wo sie auch für verschiedene Redaktionen und PR-Agenturen tätig war. Nach ihrem Masterabschluss zog es sie nach Köln. Seit Juni 2017 ist sie Teil der Online-Redaktion.