Gehaltvoll und lecker: Irish Coffee

Eine besondere Kaffeespezialität ist der alkoholhaltige Irish Coffee. Vor allem im Herbst und Winter ist das Heißgetränk eine besonders schmackhafte und wärmende Alternative zu herkömmlichen Kaffeegetränken.

1. Was ist Irish Coffee?

Bei Irish Coffee, der auch als Gaelic Coffee (Caife Gaelach) bezeichnet wird, handelt es sich um ein Kaffeegetränk, das aus vier Zutaten besteht:

  • Starkem Filterkaffee
  • Whiskey
  • Zucker
  • Sahne
Irish Coffee
Irish Coffee bestehend aus Filterkaffee, Whiskey, Zucker und Sahne.

Entscheidend für den charakteristischen Geschmack ist, dass bei der Zubereitung irischer Whiskey, brauner Zucker und halbgeschlagene Sahne verwendet werden.

Das Getränk wurde in den Vierzigerjahren des 20. Jahrhunderts von Joe Sheridan in Irland erfunden. Aufgrund des einzigartigen Geschmacks wurde das Getränk sehr schnell auch in den USA bekannt und wird heute in allen Ländern der Welt als Kaffeegetränk genossen.

2. Zubereitung

Die Zubereitung von Irish Coffee gestaltet sich unkompliziert und ist mit nur wenig Aufwand umsetzbar. Im Folgenden finden Sie die Zutatenliste und unser Rezept für das koffein- und alkoholhaltige Getränk.

Lassen Sie den Whiskey nicht kochen, da der Alkohol ansonsten verkocht. Der echte Irish Coffee wird zudem ausschließlich in einem sogenannten Irish Coffee Cup aus Glas serviert.

2.1 Zutaten für einen Irish Coffee

Bei der Wahl des Whiskeys sollten Sie darauf achten, auf einen milden irischen Whiskey für die Zubereitung zurückzugreifen. Zu starke, rauchige Aromen können das feine Zusammenspiel aus Alkohol, Kaffee und der Süße des Zuckers beeinträchtigen. So eignen sich beispielsweise die folgenden Whiskey-Sorten gut für die Zubereitung:

  • Jameson Irish Whiskey
  • Tullamore Dew
  • Paddy Irish Whiskey

Bei den Überlegungen zur passenden Kaffeesorte sollten Sie sich im Optimalfall für einen starken und vollmundigen Kaffee entscheiden. Nehmen Sie für Irish Coffee am besten einen Robusta-Kaffee, da diese Sorte kräftiger und bitterer schmeckt als die Arabica-Variante, die eher als mild zu beschreiben ist.

2.2 Schritt-für-Schritt-Zubereitung

  1. Bereiten Sie 250 ml starken Filterkaffee zu und wärmen Sie den Becher oder das Glas vor, indem Sie für etwa eine Minute heißes Wasser hineinfüllen.
  2. Geben Sie 4 cl irischen Whiskey und einen Teelöffel braunen Zucker in einen Topf und erwärmen Sie das Gemisch, bis Dampf aus dem Topf aufsteigt. Nehmen Sie den Topf vom Herd und stellen Sie sicher, dass sich der Zucker restlos aufgelöst hat.
  3. Füllen Sie zuerst den Filterkaffee und hinterher die Whiskey-Zucker-Mischung in den Becher oder das Glas.
  4. Schlagen Sie ungesüßte Sahne halb auf und geben Sie diese auf die vorbereitete Mischung. Die Menge können Sie nach persönlicher Vorliebe festlegen.

3. Wie wird Irish Coffee getrunken?

Im Entstehungsland Irland wird der Irish Coffee vor dem Trinken nicht umgerührt. Auf diese Weise bleibt die Sahnehaube auf dem Kaffee erhalten und dient als kühlender Filter. Aus diesem Grund wird in irischen Gastronomiebetrieben auch kein Löffel zum Irish Coffee serviert.

Irish Coffee ist nicht nur als Kaffeespezialität, sondern auch als Cocktail auf vielen Getränkekarten zu finden. Die Zubereitung des Cocktails unterscheidet sich jedoch nicht von der des Heißgetränks.

Hier alle Kaffees ansehen

Verwandte Artikel

Redakteur Henk Syring
Redaktionshinweise
Redaktion: Henk Syring

Henk Syring lebt und arbeitet in Köln. Er ist nach Abschluss seines Magister-Studiums und eines Verlagsvolontariats dem Team beigetreten und verfasst informative Ratgeber und weiteren Content für die Online-Plattform. Seit 2015 ist er als Redaktionsleiter für die Koordinierung der Prozesse zuständig.