Händler-Newsletter vom 12.4.2018

Umstellung des Marktplatz-Modells zum 2.7.2018

Liebe Händler,

wir freuen uns, Ihnen heute über den nächsten großen Entwicklungsschritt von real.de berichten zu können.

Vor gut einem Jahr haben wir aus real.de einen Marktplatz gemacht – nun ist es an der Zeit, noch einen Schritt weiter zu gehen. Bis dato sind Sie als „Versandpartner“ etwas in den Hintergrund getreten – dies möchten wir ändern und Sie nicht nur als Versender der Ware auf der Plattform zeigen, sondern auch als Händler, der den Kaufvertrag direkt mit dem Endkunden schließt.

Zum 2.7.2018 werden wir auf ein „klassisches“ Marktplatz-Modell umstellen. Wir haben in den letzten Jahren immer wieder das Feedback von Händlern bekommen, dass unser aktuelles Modell einige interne Prozessanpassungen bei Ihnen notwendig macht. Insbesondere geht es hier um die Rechnungsstellung und die dahinterstehende Buchhaltung. Mit der Umstellung geht dies wieder den für Sie gewohnten Gang – Sie stellen die Rechnung an den Endkunden.

Ein zweiter Grund für die Umstellung liegt darin, dass wir mit Ihnen zukünftig noch stärker wachsen möchten. Unsere 5.000 Händler auf real.de verkaufen aktuell schon 12 Millionen Artikel in über 5.000 Produktkategorien und jeden Tag kommen tausende neue Artikel hinzu. Jede Kategorie, jede Nische bringt andere rechtliche Anforderungen wie etwa diverse Kennzeichnungspflichten mit sich. Um nicht an Schnelligkeit zu verlieren und auch in Zukunft weiteres Wachstum durch Produktvielfalt auf real.de zu gewährleisten, müssen die Anforderungen an die Produktdarstellungen im Detail von Produkt-Experten umgesetzt werden – diese Experten sind Sie! Wir vertrauen auch in Zukunft auf Ihr Know-how und Ihre Expertise als Verkäufer und geben Ihnen mit der Umstellung ein Stück mehr Verantwortung, dafür aber auch maximale Freiheit und Flexibilität bei der Artikellistung.

Für die Umstellung am 2.7.2018 haben wir Ihnen die wichtigsten Änderungen zusammengefasst und eine Checkliste zusammengestellt. Die grundlegenden Abläufe ändern sich für Sie nicht. Wir erbringen für Sie die gleichen Leistungen zu den Ihnen bekannten Konditionen.


  1. Was ändert sich ab dem 2.7.2018?
  2. Was müssen Sie tun?
  3. Vergleich der Abrechnungsmethoden – Beispielrechnung
  4. Fragen & Antworten

 

1. Was ändert sich ab dem 2.7.2018?

  • Sie schließen den Kaufvertrag mit dem Endkunden, statt bisher real.
  • Als Verkäufer auf real.de benötigen Sie: Impressum, Widerrufsbelehrung, AGB und ggf. eine Datenschutzerklärung.
  • Die Rechnungsstellung erfolgt ebenfalls über Sie, nicht mehr seitens real.
  • Das Haftungsrisiko für Ihr Angebot auf real.de liegt zukünftig direkt bei Ihnen statt bisher in zweiter Linie, da real nicht mehr der Verkäufer ist. Damit Sie ohne Sorge auf real.de verkaufen können, stellen wir Ihnen ein ausführliches Reporting über Produktdaten-Änderungen bei den von Ihnen angebotenen Artikel zur Verfügung.
  • Die Zahlungen werden zukünftig über die real,- Digital Payment & Technology abgewickelt - alle Prozesse & Services bleiben für Sie gleich.
  • Rabatte werden zu Verkaufsprovisionen - dabei bleiben alle Konditionen für Sie gleich.
  • Sie bekommen keine Gutschriften mehr, sondern Rechnungen über die gezahlten Verkaufsprovisionen. Über die getätigten Auszahlungen bekommen Sie einen Beleg.
  • Einige Ihrer Reporte werden bzgl. dieser Änderung angepasst, d.h. die Kopfzeile wird sich teilweise ändern. Die neuen Reporte stellen wir Ihnen zwecks möglichen Systemanpassungen vor der Umstellung frühzeitig als Beispieldokument zur Verfügung.
  • Die Rücksende-Regel wird angepasst: Die Rücksendung bei Widerruf ist für den Kunden nur dann kostenfrei, wenn jeder einzelne zurückgeschickte Artikel einen Wert über 40 Euro aufweist (nicht wie bisher die Summe des Warenwertes der rückgesendeten Artikel).
  • Über die Standard-Rücksenderegel (14 Tage & Einzelwarenwert über 40 Euro) hinaus, können Sie den Kunden optional noch besserstellen: z.B. durch eine verlängerte Rücksendefrist oder eine komplett kostenfreie Rücknahme.
  • Sie bekommen Ihre korrekte Bezeichnung zurück: aus Versandpartnern werden Händler.
nach oben

 

2. Was müssen Sie tun?

Check To-do Erklärung
#1 AGB, Händler-Grundsätze und Zahlungsdienstevertrag akzeptieren: Bitte loggen Sie sich in Ihrem Konto ein und akzeptieren Sie die neuen Bedingungen. Aufgrund der Umstellung des Geschäftsmodells ist eine AGB Anpassung notwendig. Ihre Akzeptanz ist Voraussetzung für die Weiterführung Ihres Accounts ab dem 2.7.2018.
#2 Rechtstexte hinterlegen Als Verkäufer benötigen Sie verschiedene Rechtstexte wie Impressum, Widerrufsbelehrung, AGB und ggf. Datenschutzerklärung. Die Regelungen zum Kaufvertragsschluss und den Rücknahmebedingungen müssen mit unseren AGB einhergehen.
#3 Weitere Angaben zum wirtschaftlich Berechtigten ergänzen. Zum Zwecke der Zahlungsabwicklung benötigen wir weitere Informationen von Ihnen.
#4 Systeme darauf vorbereiten, dass Rechnungen an Endkunden ausgestellt werden müssen. Mit einem Großteil unserer direkt angebundenen Software Partner haben wir für diese Systemumstellung direkt Kontakt aufgenommen. Sollten Sie eine eigene Anbindung an real.de haben, müssen Sie die Anpassung selbst vornehmen.
#5 Anpassungen in der Buchhaltung für die veränderte Abrechnungslogik vornehmen. Zukünftig werden Verkaufsprovisionen abgerechnet. Über Auszahlungen wird ein Beleg und ein Report zur Verfügung gestellt. Bei einigen zur Verfügung gestellten Reporten ändert sich die Kopfzeile – hierzu informieren wir Sie frühzeitig noch einmal.
#6 Mitarbeiter informieren/schulen Ihre Mitarbeiter im Service, der Technik und in der Buchhaltung müssen über die Veränderung informiert sein.
nach oben

 

3. Vergleich der Abrechnungsmethoden – Beispielrechnung

Für Sie ändert sich aus wirtschaftlicher Perspektive nichts. Heute versteuern Sie durch den Rabatt einen geringeren Preis als die von Ihnen angegebene Preisempfehlung. Nach der Umstellung finden Sie dieses Delta in Form der Mehrwertsteuer auf die Provision wieder, da diese für Sie eine Vorsteuer darstellt.


Fall 1: Händler mit Sitz in Deutschland – Kategorie 6,5 %

Heute
Ihr Preis 97,00 €
+ Versandkosten 3,00 €
= Ihr Brutto-VK an real.de 100,00 €
Ihr Netto-VK an real.de (MwSt. 19 %) 84,03 €
- Rabatt 6,50 €
= Gutschrift netto 77,53 €
+ zzgl. USt/ MwSt. 19% 14,73 €

Auszahlung

92,26 €

Ab 2.7.2018
Ihr Preis 97,00 €
+ Versandkosten 3,00 €
= Gesamter Verkaufspreis 100,00 €
- Provision 6,50 €
- MwSt. (auf die Provision, für Sie Vorsteuer) 1,24 €

Auszahlung

92,26 €

Fall 2: Händler mit Sitz im EU-Ausland – Kategorie 6,5 %

Heute
Ihr Preis 97,00 €
+ Versandkosten 3,00 €
= Ihr Brutto-VK an real.de 100,00 €
Ihr Netto-VK an real.de (MwSt. 19 %) 84,03 €
- Rabatt 6,50 €
= Gutschrift netto 77,53 €

Auszahlung

77,53 €

Ab 2.7.2018
Ihr Preis 97,00 €
+ Versandkosten 3,00 €
= Gesamter Verkaufspreis 100,00 €
- Provision (Die Provisonsberechnung erfolgt ohne USt., Reverse Charge Verfahren) 6,50 €

Auszahlung

93,50 €

Fall 3: Händler mit Sitz im Drittland – Kategorie 6,5 %

Heute
Ihr Preis 97,00 €
+ Versandkosten 3,00 €
= Ihr Brutto-VK an real.de 100,00 €
Ihr Netto-VK an real.de (MwSt. 19 %) 84,03 €
- Rabatt 6,50 €
= Gutschrift netto 77,53 €

Auszahlung

77,53 €

Ab 2.7.2018
Ihr Preis 97,00 €
+ Versandkosten 3,00 €
= Gesamter Verkaufspreis 100,00 €
- Provision (Die Provisonsberechnung erfolgt ohne USt.) 6,50 €

Auszahlung

93,50 €

nach oben

 

4. Fragen & Antworten

Wir legen mit der Umstellung den Grundstein für weiteres Wachstum und für noch größere Produktvielfalt auf real.de. Wir freuen uns, wenn Sie auch diesen weiteren Schritt gemeinsam mit uns gehen. Bei Fragen sind wir selbstverständlich gerne für Sie da.

Herzliche Grüße

Ihr real Marktplatz-Team

e-Mail: haendler@real-marktplatz.de
Telefon: +49 221-9759 7979

nach oben