Power im Alltag: 10 Tipps für mehr Energie

Haben Sie sich viel vorgenommen für das neue Jahr? Im Kopf kann man die schönsten Ideen entwickeln und Pläne machen. Doch schnell durchkreuzt der ermüdende Alltag unsere enthusiastischen Vorhaben. Dann mangelt es oft an Zeit und Energie. Damit Sie genug Energie für die wichtigen Projekte zur Verfügung haben, haben wir 10 Tipps zusammengestellt, wie Sie mehr Power gewinnen und ihre Kräfte sinnvoll einsetzen.

  • Tipp 1: Finden Sie Ihre Energietankstellen

    Ein Auto braucht Kraftstoff, um auf vollen Touren zu fahren ‒ wir auch. Was ist Ihr „Kraftstoff“? Suchen Sie Ihre ganz persönlichen Energietankstellen. Was tut Ihnen gut? Was gibt Ihnen Energie? Sorgen Sie für positive Erlebnisse. Denken Sie daran, regelmäßig Ihre kleinen und großen Energietankstellen anzusteuern ‒ möglichst nicht erst wenn die Batterien komplett leer sind.

  • Tipp 2: Machen Sie Energieräuber dingfest

    Manche Dinge nerven einfach. Sie rauben uns den Schlaf und vermiesen die Laune. Finden Sie heraus, was Sie besonders viel unnötige Energie kostet. Können Sie daran etwas ändern? Dann tun Sie es! Können Sie nichts daran ändern? Akzeptieren Sie es und versuchen Sie, eine neue Haltung dazu zu finden. Machen Sie Ihren Frieden mit der Situation und stecken Sie möglichst wenig Energie hinein.

  • Tipp 3: Erkennen Sie Ihre Werte und Ziele

    Wer das Ziel nicht kennt, kann den Weg nicht finden. Denken Sie mal in Ruhe über Ihre Werte nach. Woran orientieren Sie sich? Welche grundlegenden Dinge sind Ihnen ganz persönlich wichtig? Was möchten Sie im Leben langfristig erreichen? Damit haben Sie einen guten Kompass, um auf der Landkarte des Lebens nicht in jeden sich bietenden Weg blind hineinzustolpern. Konzentrieren Sie Ihre Energie lieber auf die Wege, die Sie Ihren Zielen näher bringen.

  • Tipp 4: Setzen Sie Prioritäten

    Es gibt so viel zu tun, doch alles können wir nicht schaffen. Deshalb gilt es auch im Alltag immer zu schauen, was das Wichtigste ist. Und zwar das Wichtigste für Sie, nicht was Andere möglicherweise für wichtig halten. Wenn Ihnen die anstehenden Aufgaben über den Kopf wachsen, erstellen Sie eine Prioritätenliste und arbeiten ruhig einen Punkt nach dem anderen ab. Sortieren Sie Unwichtiges aus und verschieben Dinge, die nicht dringend sind, auf später.

  • Tipp 5: Überprüfen Sie Ihre Ansprüche

    Selbst die größten Energiereserven schmelzen im Nu dahin, wenn wir zu viel wollen. Bleiben Sie realistisch in Ihren Zielen und gehen Sie nicht alles auf einmal an. Lieber ein kleines Ziel erreichen, als an vielen großen Zielen scheitern. Es muss auch nicht perfekt sein, 80 Prozent sind meistens genug. Seien Sie also gnädig mit sich und freuen sich über jeden Fortschritt.

  • Tipp 6: Belohnen Sie sich

    Wenn Sie etwas erreicht haben, gehen Sie nicht einfach zur Tagesordnung über. Feiern Sie auch kleine Erfolge. Erfüllen Sie sich einen Wunsch. Das sollten Sie übrigens auch ohne Anlass hin und wieder tun. Sorgen Sie für sich und gönnen sich ab und zu etwas. Auch das gibt Energie und Motivation für die nächsten Aufgaben.

  • Tipp 7: Genießen Sie Ihr Leben

    Genuss ist ein wahrer Energieturbo. Wenn wir mit allen Sinnen genießen, durchfluten Glückshormone unseren Körper. Das lädt die Batterien ruckzuck auf. Nehmen Sie alles Positive ganz bewusst wahr, und achten Sie auch auf die kleinen Dinge. Auch ein schöner Sonnenuntergang, das Lächeln eines Passanten oder ein gutes Essen können Freude und Genuss bedeuten. Seien Sie dankbar – besonders auch für die kleinen Dinge.

  • Tipp 8: Entspannen Sie sich

    Das Leben ist spannend, und wir brauchen Anspannung, um etwas zu erreichen. Doch wer dauernd im Hamsterrad läuft, macht irgendwann schlapp. Lieber regelmäßig entspannen, dann macht die Arbeit wieder Spaß und die Ideen sprudeln. Gönnen Sie sich also immer wieder eine Auszeit, um die Seele baumeln zu lassen.

  • Tipp 9: Für den Körper sorgen

    Nur ein gesunder Körper kann volle Leistung bringen. Wer optimal bei Kräften sein möchte, sollte auf seinen Körper achtgeben. Eine vielseitige, bunte und frische Ernährung liefert die Nährstoffe, die er braucht. Trinken Sie genug Wasser und sorgen Sie für ausreichend Schlaf. Auch Bewegung schafft in jeder Hinsicht neue Energie. Sportliche Aktivitäten kräftigen die Muskeln und erhöhen die Ausdauer. Der ganze Kreislauf kommt in Schwung, die Lungen pumpen frische Luft und das Immunsystem wird gestärkt. Gleichzeitig entspannen wir uns und bekommen den Kopf frei. Gerade wenn Sie sich schlapp fühlen, gehen Sie eine Runde spazieren, tanzen Sie zu flotter Musik oder bewegen sich wie immer Sie mögen. Sie werden erstaunt sein, wie viel frischer und energiegeladender Sie sich anschließend fühlen.

  • Tipp 10: Bleiben Sie auch geistig „in Bewegung“

    Nicht nur der Körper, sondern auch der Geist braucht regelmäßig „Bewegung“, um fit zu bleiben. Füttern Sie Ihr Gehirn mit neuen Informationen. Lesen Sie Bücher oder fangen Sie ein neues Hobby an. Gibt es vielleicht ein Musikinstrument, welches Sie immer schon lernen wollten oder eine neue Sprache? Oder überlegen Sie schon länger, eine neue Sportart auszuprobieren? Dann ist jetzt der richtige Augenblick dafür! Neues zu lernen stärkt das Selbstwertgefühl und motiviert auch in anderen Bereichen am Ball zu bleiben. Aber dabei natürlich nicht den 5. Tipp vergessen.