Gesunde Snacks mit wenigen Kalorien

Ein gemütlicher Fernsehabend ohne Knabbereien? Das ist für viele unvorstellbar. Wenn bloß das schlechte Gewissen nicht wäre, denn herkömmliche Snacks haben es oft in sich und schlagen mit vielen Kalorien, Fett, Zucker und Salz zu buche. Damit Sie nicht ganz auf das Knabbern vor dem Fernseher und mit Freunden verzichten müssen, geben wir hier ein paar Tipps welche Snacks und Zwischenmahlzeiten Sie ohne schlechtes Gewissen genießen können.

Auswahl geeigneter Snacks

Bei der Auswahl geeigneter Snacks und Zwischenmahlzeiten sollte grundsätzlich darauf geachtet werden, dass diese kalorienarm, fettarm und salzarm sind. Optimal ist es wenn Snacks dann noch viele Ballaststoffe haben und so sogar zu einer gesunden Ernährung beitragen können.

Doch auch wenn wir ab und zu mal ein Stück Schokolade oder eine Handvoll Chips essen, ist dies nicht weiter schlimm. Denn für viele ist dies schließlich auch ein Stück Lebensqualität. Entscheidend ist die Energiebilanz am Ende des Tages und dass wir insgesamt darauf achten uns gesund und ausgewogen zu ernähren.

Gemüsesnacks

Gemüse überzeugt als durchweg gesunder Snack. Es hat wenig Kalorien und kaum Fett, dafür aber jede Menge Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Gemüse kann in Streifen oder Scheiben geschnitten problemlos vor dem Fernseher oder zwischendurch an der Arbeit gegessen werden. Wem bloßes Gemüse zu langweilig ist, der kann sich dazu einen leckeren Kräuterquark anrühren. Hierfür verwendet man am besten Magerquark, den man mit Salz und Pfeffer würzt und anschließend beliebig mit Kräutern, getrockneten Tomaten oder etwas Schinken. Lachs oder Parmesankäse verfeinern kann.

Als Abwechslung zu rohem Gemüse, kann auch eingelegtes Gemüse genossen werden. Auch dieses hat nur wenig Energie. Aber Achtung, oft hat dieses Gemüse einen hohen Salzgehalt, sodass auf die Menge geachtet werden sollte. Mehr zum Thema eingelegtes Gemüse erfahren Sie hier.

Obst

Obst ist ähnlich gesund wie Gemüse, wobei Obst mehr Fruchtzucker enthält und somit oft mit mehr Kalorien daher kommt. Daher gilt es bei Obst auf die Menge zu achten. Mehr als drei Stücke Obst am Tag sollten es nicht sein. Dennoch hat auch Obst viele Vitamine und Mineralstoffe, ebenso wie kaum Fett. Besonders kalorienarme Obstsorten sind ein Apfel, eine Handvoll Beeren oder eine Mandarine, sie haben unter 100 Kalorien.

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollten wir 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag verzehren. Mehr zu diesem Thema und zu einer gesunden Ernährung lesen Sie in dem Beitrag „Die Ernährungspyramide- gesunde Ernährung ganz einfach“.

Naturjoghurt und Quark

Neben Obst und Gemüse eignen sich auch Naturjoghurt und Quark sehr gut als Snacks oder Zwischenmahlzeiten. Sie bestechen durch wenig Fett und Kalorien. Naturprodukte enthalten zudem keinen zugesetzten Zucker. Vorsicht gilt jedoch bei fertigen Fruchtjoghurts aus dem Supermarkt. In ihnen versteckt sich oft jede Menge Zucker. Wer dennoch nicht auf den süßen Geschmack verzichten möchte, kann sich Obst in den Joghurt schneiden und Apfelmark oder etwas Marmelade unterrühren.

Hüttenkäse

Auch körniger Frischkäse enthält nur wenige Kalorien. Ein weiteres Plus; er lässt sich wunderbar mit anderen Lebensmitteln aufpeppen und kombinieren, z.B. mit klein geschnittenen Tomaten oder auch mit Obst und Nüssen. Natürlich kann er auch pur oder mit dem Saft einer halben Zitrone genossen werden. So hat Hüttenkäse rund 100 Kalorien pro 100 g und ist zudem fettarm.

Salzstangen

Falls die Lust auf salziges doch mal überwiegt, sollten anstelle von Chips lieber Salzstangen verzehrt werden. Sie haben weniger Kalorien und kaum Fett. Dennoch gilt natürlich auch hier, dass diese nur in Maßen verzehrt werden sollten, denn sie haben immer noch relativ viele Kalorien und enthalten zudem viel Salz. 25 Salzstangen enthalten etwa 100 Kalorien.

Gekochtes Ei

Ein gekochtes Ei ist eine willkommene Abwechslung als Snack oder Zwischenmahlzeit und liefert nur ca. 100 Kalorien. Zusätzlich liefern Eier wichtiges Eiweiß und machen satt. Eier können wunderbar gekocht für einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden und so problemlos auch als Snack mit an die Arbeit genommen werden.

Mehr zu dem Gesundheitswert von Eiern erfahren Sie in dem Beitrag „Eier“