Warenkorb
Quelle: iStock.com/franz12

Die beste Bettwäsche für den Sommer

Sie haben Probleme, im Sommer einzuschlafen, oder werden nicht entspannt und erholt wach? Die Wahl der richtigen Bettwäsche kann hierbei helfen. Wir zeigen Ihnen, welche Stoffe sich für warme Sommernächte am besten eignen.

1. Welche Bettwäsche kühlt im Sommer?

Damit Sie im Sommer angenehm schlafen, sollte Ihre Bettwäsche im Idealfall sowohl

  • temperaturausgleichend,
  • feuchtigkeitsregulierend als auch
  • atmungsaktiv sein.

Die folgenden Bettbezüge bieten Ihnen eine oder mehrere dieser Eigenschaften und eignen sich entsprechend ideal für warme Nächte. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Stoff, um sich unsere große Auswahl anzusehen:

Seersucker Jersey Mako-Satin Renforcé Perkal Leinen Seide
Detailansicht Stoffarten
Vergleichende Detailansicht: typische Seersucker-Oberflächenstruktur, Nahaufnahme von Renforcé-Maschen und atmungsaktives, kühlendes Leinen (v. l. n. r.)

Im Folgenden stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Bettwäschen mit ihren Vor- und Nachteilen im Detail vor.

1.1 Seersucker-Bettwäsche

Seersucker ist ein Stoff, der zumeist aus reiner Baumwolle hergestellt wird. Dabei variieren lockere und straffe Fäden, die abwechselnd glatt und gekreppt verwoben werden. Dadurch entsteht eine gewellte Reliefstruktur. Diese ist charakteristisch für Seersucker und sorgt dafür, dass die Bettwäsche durch die Erhöhungen und Vertiefungen nie komplett auf der Haut aufliegt. Dadurch wird eine sehr gute Luftzirkulation ermöglicht. Die Luftpölsterchen, die sich bei Seersucker bilden, isolieren zudem gut, sodass der Stoff sowohl für den Sommer als auch für den Winter geeignet ist. Seersucker-Bettwäsche ist weich, kühl und atmungsaktiv. Sie eignet sich sehr gut, wenn Sie schnell schwitzen.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Gute Luftzirkulation, atmungsaktiv
  • Für Sommer und Winter
  • Weich
  • Kühl
  • Ideal, wenn man schwitzt

1.2 Jersey-Bettwäsche

Jersey-Bettwäsche ist besonders weich und zudem elastisch. Der Stoff kann aus unterschiedlichen Materialien wie Baumwolle, Wolle, Seide oder Viskose hergestellt werden. Häufig handelt es sich jedoch um einen Baumwolle-Viskose-Mix. Durch seine spezielle Maschenstruktur ist Jersey luftig und atmungsaktiv, was den Stoff zur perfekten Wahl an heißen Sommertagen macht. Zudem wirkt das Material klimaregulierend. Achten Sie darauf, sich für Single-Jersey zu entscheiden, da dies dünner ist als Doppel-Jersey. Praktisch ist zudem, dass Sie Bettwäsche aus Jersey nicht bügeln müssen.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Weich
  • Elastisch
  • Luftig und atmungsaktiv
  • Klimaregulierend
  • Für Sommer und Winter
  • Bügelfrei
Jersey-Bettwäsche
Jersey-Bettwäsche ist besonders weich und elastisch.

1.3 Mako-Satin-Bettwäsche

Während Satin unter anderem aus Seide, Viskose oder Polyester bestehen kann, handelt es sich bei Mako-Satin um einen Baumwollstoff, weswegen man auch von Baumwollsatin spricht. Durch die spezielle Stoffstruktur wirkt Mako-Satin besonders edel und luxuriös. Darüber hinaus fühlt es sich angenehm kühlend auf der Haut an, wodurch sich entsprechende Bettwäsche ideal für den Sommer eignet. Die klimaregulierende Wirkung macht Mako-Satin zugleich zu einer guten Winterbettwäsche.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Edel und luxuriös
  • Kühlend
  • Klimaregulierend
  • Für Sommer und Winter

1.4 Renforcé-Bettwäsche

Renforcé ist ein Baumwollstoff, der überaus robust und strapazierfähig ist. Obwohl die Stoffqualität grob und rau wirkt, zeichnet sich Renforcé durch ein weiches Hautgefühl aus. Zudem nimmt Renforcé-Sommerbettwäsche Feuchtigkeit sehr gut auf und ist somit temperaturausgleichend.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Robust und strapazierfähig
  • Weich
  • Gute Feuchtigkeitsaufnahme
  • Temperaturausgleichend
Renforcé-Bettwäsche
Renforcé-Bettwäsche zeichnet sich durch ihre robusten und temperaturausgleichenden Eigenschaften aus.

1.5 Perkal-Bettwäsche

Perkal ist ein qualitativ hochwertiger Baumwollstoff – teilweise wird er jedoch auch aus Polyester beziehungsweise einem Baumwoll-Polyester-Mischgewebe hergestellt. Sofern die Sommerbettwäsche zu 100 Prozent aus Baumwolle besteht, ist sie weich, atmungsaktiv und wirkt entsprechend kühlend.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Weich
  • Atmungsaktiv
  • Kühlend

1.6 Leinen-Bettwäsche

Leinen wird aus Flachsfasern hergestellt und bietet eine ähnliche Struktur wie Renforcé, die eher grob wirkt. Dies macht Leinen-Bettzeug luftig, atmungsaktiv und somit zu einer guten Wahl in warmen Sommernächten. Allerdings müssen Sie bei der Pflege von Leinenstoffen auf die Waschtemperatur achten und auch bei der Trocknung vorsichtig vorgehen, da sich das Gewebe leicht verformt. Zudem kann das Bügeln zeitaufwendig ausfallen.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Luftig und atmungsaktiv
Leinen-Bettwäsche
Leinen-Bettwäsche ist luftig und atmungsaktiv.

1.7 Seiden-Bettwäsche

Auch Bettwäsche aus echter Seide kann im Sommer gleich mehrfach zu einem erholsamen Schlaf beitragen: Das Material ist atmungsaktiv und saugfähig. Im Sommer kühlt Seide angenehm und hält Sie im Winter warm – die ideale Ganzjahresbettwäsche. Gleichzeitig ist Seide weich und eine gute Wahl für Personen mit Hausstauballergie. Allerdings sollten Sie Seide behutsam reinigen, um den Stoff nicht zu beschädigen. Zudem sind Bezüge aus echter Seide sehr kostspielig.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Atmungsaktiv
  • Saugfähig
  • Kühl
  • Gut bei Hausstauballergie

2. Allgemeine Tipps für den Bettwäsche-Kauf

Wenn Sie sich bei der Wahl Ihrer neuen Sommerbettwäsche für einen Stoff entschieden haben, können Sie auch das Design sowie die Größe bestimmen.

Hinsichtlich der Optik sollten Sie sich an Ihrem persönlichen Geschmack beziehungsweise der Einrichtung Ihres Schlafzimmers orientieren. Generell werden Kissen- und Bettbezüge sowie Spannbettlaken in zahlreichen Varianten angeboten:

  • Unifarben
  • Gemustert (Punkte, Streifen, Karos etc.)
  • Motive (Tiere, Pflanzen)
  • Kindgerechte Designs mit Comic-Helden und Märchenfiguren
Tipp: Wendebettwäsche weist zwei unterschiedliche Seiten auf, von denen eine meist uni gehalten und die andere aufwendiger gestaltet ist. Somit können Sie Ihr Schlafzimmer mit nur einer Garnitur unterschiedlich gestalten.

Achten Sie zudem auf die Maße der Bezüge; diese müssen zu Ihrer Bettdecke, Ihrem Kopfkissen sowie Ihrer Matratze passen. Bettdecken sind in der Regel 135 mal 200 Zentimeter groß, es gibt Sie jedoch auch in Überlange (220 oder 240 Zentimeter) sowie in extrabreiter Ausführung (mindestens 155 Zentimeter). Bei den Kopfkissen sind 80 mal 80 und 40 mal 80 Zentimeter gängig. Spannbettlaken gibt es für alle Matratzengrößen. In der Regel passt ein Laken auf eine Reihe unterschiedlich großer Matratzen.

Ihre Bettdecke besitzt Standardmaße?
» Hier finden Sie passende Bezüge für den Sommer

FAQ

  • Welche Bettwäsche ist im Sommer am besten?

    Es gibt einige Materialien, die eine angenehm kühlende Wirkung haben und somit im Sommer zu erholsamem Schlaf beitragen:

    • Seersucker
    • Jersey (Single-Jersey)
    • Mako-Satin
    • Renforcé
    • Perkal
    • Leinen
    • Seide

    Wir erklären Ihnen die Vorteile der unterschiedlichen Stoffe und helfen Ihnen, die perfekte Sommerbettwäsche zu finden.

  • Wie oft sollte man im Sommer die Bettwäsche wechseln?

    Wie häufig Sie Ihre Betten neu beziehen sollten, ist unter anderem davon abhängig, ob Sie stark schwitzen oder ob Sie bekleidet schlafen. Generell gilt jedoch, dass wir im Sommer vermehrt schwitzen. Daher sollten Bett- und Kissenbezüge sowie Laken im Sommer häufiger gewechselt werden als im Winter. Ein Zeitraum von ein bis zwei Wochen ist empfehlenswert. Welche Bettwäsche sich für den Sommer eignet, für erholsamen Schlaf sorgt und das Schwitzen verringert, erfahren Sie in unserem Ratgeber über Sommerbettwäsche.

  • Welche Bettwäsche ist für den Sommer und Winter geeignet?

    Aufgrund ihrer klimaregulierenden Wirkung sind einige Stoffe sowohl für Sommer- als auch Winterbettwäsche ideal, da Sie in warmen Nächten kühlend und in kalten Nächten wärmend wirken:

    • Seide
    • Mako-Satin
    • Seersucker

    Generell eignet sich auch Jersey für beide Jahreszeiten. Allerdings sollten Sie im Sommer zu dünnerem Single-Jersey greifen und im Winter das dickere Doppel-Jersey wählen. Wir haben die Eigenschaften der verschiedenen Stoffarten für Sie zusammengefasst.

Redakteur Lars Ehrlich
Redaktionshinweise
Redaktion: Lars Ehrlich

Lars Ehrlich absolvierte während seines Studiums ein Praktikum bei einer Zeitschrift für Japan-Interessierte. Anschließend sammelte er als Werkstudent weitere Erfahrungen im redaktionellen Bereich. Seit 2016 unterstützt er das Team in der Online-Redaktion.